25% Rabatt auf Wolloveralls*
CODE: OVERALL25
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
2 von 69
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2 von 69

Bio Babykleidung | Faire Öko Marken für Babys und Kinder

Bio Babymode - ökologisch und fair produziert

Da ist einerseits der Umweltaspekt. Die Ressourcenknappheit und Monokulturen in der Landwirtschaft sind ein wichtiger Aspekt, der das natürliche Gleichgewicht zunehmend aus der Balance bringt. Nachhaltige Kleidung bedeutet auch nachhaltige Landwirtschaft, denn die Hersteller der nachhaltigen Textilindustrie sprechen sich klar für eine umweltschonende und schadstofffreie Produktion aus. In der Textilproduktion betrifft die nachhaltige Landwirtschaft in erster Linie den Baumwollanbau.Baby trägt Babykleidung aus Baumwolle

Konventionelle Baumwolle wird, im Gegensatz zur Bio-Baumwolle, in Monokulturen angebaut. Diese Art des Anbaus ist jedoch deutlich anfälliger für Schädlinge. Die Folge ist, dass die Landwirt*innen große Mengen an extrem giftigen Pflanzenschutzmitteln spritzen. Zudem kommen beim konventionellen Baumwollanbau sogenannte Entlaubungsmittel zum Einsatz, damit die Erntemaschinen bessere Ernten einfahren können. Dieser Chemieeinsatz ist natürlich schädlich für die dort arbeitenden Menschen und heimischen Insekten. Die Monokulturen laugen zudem die Böden aus. Mit umweltschädlichen Kunstdüngern werden die Böden dann immer wieder „aufgepeppelt“. Die Folge: Kaputte und ausgelaugte Böden sowie ein verschmutztes Wasser.

Der ökologische Anbau von Bio-Baumwolle hingegen verfolgt eine andere Strategie. Bei dieser nachhaltigen Alternative wird auf Kunstdünger, Pestizide und Entlaubungsmittel verzichtet. Vor allem für die Feldarbeit wird hierdurch die gesundheitliche Belastung um ein Vielfaches reduziert. Auf alle diese Gifte und Dünger kann verzichtet werden, weil Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) in Mischkulturen mit Fruchtfolge angebaut wird. Die ökologische Landwirtschaft setzt also im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft auf die Kräfte und vor allem auch Selbstheilungskräfte der Natur. Belohnt werden Bio-Landwirt*innen mit einer intakten Umwelt und einem bis zu 20% höheren Preis, den sie mit ihrer Bio-Baumwolle für unsere Bio Babymode erzielen können.

Auch im Produktionsprozess wird bei echter Bio-Babykleidung auf eine umweltverträgliche und schadstofffreie Produktion Wert gelegt. Die Verwendung bedenklicher Chemikalien beim Färben oder Bleichen ist strengstens verboten. Die Textilkennzeichnung „Bio-Baumwolle“ alleine sagt über den eigentlichen Produktionsprozess des T-Shirts jedoch nichts aus, sondern lediglich über den oben angesprochenen Baumwollanbau. Im weiteren Prozess wie beim Färben und der Veredelung können trotzdem Schadstoffe an die Kleidung geraten. Das ist ein Problem beim "Greenwashing" der Textilindustrie. Dagegen helfen Prüfinstitute, welche die Bio Textilherstellung vom Rohstoff bis zum fertigen Textil prüfen. Mehr dazu kannst du in unseren Blogbeiträgen "GOTS Siegel Bedeutung" und "schadstofffreie Babykleidung" nachlesen. Uns ist daher wichtig, nur Bio Babykleidung und Kindermode anzubieten, die nie in Berührung mit gefährlichen Chemikalien kamen und unter nachhaltigen Aspekten wie auch sozialen und fairen Arbeitsbedingungen gefertigt werden.

Marken für ökologische Babykleidung

Bei littlegreenie hingegen findet ihr ausschließlich Bio Textilien, die aus biologisch angebauter (kba) Baumwolle oder Wollaus biologisch kontrollierter Tierhaltung (kbT) gemacht sind und zudem fair und umweltfreundlich produziert werden. Die Siegel GOTS und IVN bringen diese strengen Kriterien zum Ausdruck. Bevor wir eine Marke in unser Sortiment aufnehmen prüfen wir intensiv, ob die Marke mit dem GOTS oder IVN Siegel zertifiziert ist. Auf diese Weise können wir dir gewährleisten, dass du beim Kauf einer unserer Baby Marken tatsächlich Babymode in fairer Bio Qualität kaufst.

Faire Kleidung für Kinder

Bei Bio Babykleidung geht es andererseits auch um die Arbeitsbedingungen. Über 20 Millionen Menschen sind weltweit abhängig von der Bekleidungsindustrie - 80% hiervon sind Frauen – häufig Mütter, die oft unter menschenunwürdigen Bedingungen die Kleidung produzieren. Durch „Fast Fashion“ und den weltweiten Wettbewerbsdruck setzt Produzenten und Zulieferer unter starken Preisdruck. Dieser Druck wird, wie in anderen Industrien auch, an die Schwächsten weitergegeben und führt Abbau- und Produktionsstätten zu eklatanten Arbeitsbedingungen.

Die Hersteller von ökologischer Babykleidung setzten sich für faire Arbeitsbedingungen ein und unterliegen strengen Kontrollen, damit sie ihre Zertifizierungen aufrechterhalten können. Viele von Ihnen haben sich auch bewusst für eine Produktion in Deutschland ausgesprochen – wie etwa die Firmen Engel und Disana.

Alle Hersteller für Bio Babykleidung, die wir in unserem Sortiment führen haben sich einer nachhaltigen Produktion verschrieben und haben sich hierfür vielfach zertifizieren lassen. Namenhafte Marken wie Engel Natur, Disana, Loud + Proud, Sense Organics, Frugi, Sanetta Fifity Seven, Iobio, Müsli und viele mehr können bei uns im Onlineshop entdeckt und gekauft werden. Aber auch neue Modemarken, welche zertifizierte Stoffe verwenden wie Kitz Heimat geben wir eine Chance, da sie seit Beginn unserer Zusammenarbeit ihre Qualität und nachhaltige Arbeitsweise bewiesen haben.

Schadstofffreie Babymode bei littlegreenie

Bio Babykleidung ist besonders sinnvoll, da Babys sehr empfindliche Haut haben und schon kleinste Dosierungen von Chemikalien, Parfümstoffen und Giftstoffen Hautirritationen hervorrufen können. Wenn du dich bei uns im Shop umschaust, findest du ausschließlich Babykleidung, die schadstofffrei ist und sich auch für Allergiker-Haut eignet. Falls es dennoch zu Ausschlag bei deinem Kind kommen sollte, liegt dies in der Regel am Wasch- und Pflegemittel, mit dem das Kind in Berührung kommt. Mit ökologischem Waschmittel ohne Duftstoffe ist dann meistens schnell Abhilfe geschaffen.

Mehr Wissenswertes im Bereich Bio Baby- und Kinderkleidung erfährst du auf unseren Blog: https://www.littlegreenie.de/blog/kleidung/

Bio Babymode - ökologisch und fair produziert Da ist einerseits der Umweltaspekt. Die Ressourcenknappheit und Monokulturen in der Landwirtschaft sind ein wichtiger Aspekt, der das natürliche... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bio Babykleidung | Faire Öko Marken für Babys und Kinder

Bio Babymode - ökologisch und fair produziert

Da ist einerseits der Umweltaspekt. Die Ressourcenknappheit und Monokulturen in der Landwirtschaft sind ein wichtiger Aspekt, der das natürliche Gleichgewicht zunehmend aus der Balance bringt. Nachhaltige Kleidung bedeutet auch nachhaltige Landwirtschaft, denn die Hersteller der nachhaltigen Textilindustrie sprechen sich klar für eine umweltschonende und schadstofffreie Produktion aus. In der Textilproduktion betrifft die nachhaltige Landwirtschaft in erster Linie den Baumwollanbau.Baby trägt Babykleidung aus Baumwolle

Konventionelle Baumwolle wird, im Gegensatz zur Bio-Baumwolle, in Monokulturen angebaut. Diese Art des Anbaus ist jedoch deutlich anfälliger für Schädlinge. Die Folge ist, dass die Landwirt*innen große Mengen an extrem giftigen Pflanzenschutzmitteln spritzen. Zudem kommen beim konventionellen Baumwollanbau sogenannte Entlaubungsmittel zum Einsatz, damit die Erntemaschinen bessere Ernten einfahren können. Dieser Chemieeinsatz ist natürlich schädlich für die dort arbeitenden Menschen und heimischen Insekten. Die Monokulturen laugen zudem die Böden aus. Mit umweltschädlichen Kunstdüngern werden die Böden dann immer wieder „aufgepeppelt“. Die Folge: Kaputte und ausgelaugte Böden sowie ein verschmutztes Wasser.

Der ökologische Anbau von Bio-Baumwolle hingegen verfolgt eine andere Strategie. Bei dieser nachhaltigen Alternative wird auf Kunstdünger, Pestizide und Entlaubungsmittel verzichtet. Vor allem für die Feldarbeit wird hierdurch die gesundheitliche Belastung um ein Vielfaches reduziert. Auf alle diese Gifte und Dünger kann verzichtet werden, weil Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) in Mischkulturen mit Fruchtfolge angebaut wird. Die ökologische Landwirtschaft setzt also im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft auf die Kräfte und vor allem auch Selbstheilungskräfte der Natur. Belohnt werden Bio-Landwirt*innen mit einer intakten Umwelt und einem bis zu 20% höheren Preis, den sie mit ihrer Bio-Baumwolle für unsere Bio Babymode erzielen können.

Auch im Produktionsprozess wird bei echter Bio-Babykleidung auf eine umweltverträgliche und schadstofffreie Produktion Wert gelegt. Die Verwendung bedenklicher Chemikalien beim Färben oder Bleichen ist strengstens verboten. Die Textilkennzeichnung „Bio-Baumwolle“ alleine sagt über den eigentlichen Produktionsprozess des T-Shirts jedoch nichts aus, sondern lediglich über den oben angesprochenen Baumwollanbau. Im weiteren Prozess wie beim Färben und der Veredelung können trotzdem Schadstoffe an die Kleidung geraten. Das ist ein Problem beim "Greenwashing" der Textilindustrie. Dagegen helfen Prüfinstitute, welche die Bio Textilherstellung vom Rohstoff bis zum fertigen Textil prüfen. Mehr dazu kannst du in unseren Blogbeiträgen "GOTS Siegel Bedeutung" und "schadstofffreie Babykleidung" nachlesen. Uns ist daher wichtig, nur Bio Babykleidung und Kindermode anzubieten, die nie in Berührung mit gefährlichen Chemikalien kamen und unter nachhaltigen Aspekten wie auch sozialen und fairen Arbeitsbedingungen gefertigt werden.

Marken für ökologische Babykleidung

Bei littlegreenie hingegen findet ihr ausschließlich Bio Textilien, die aus biologisch angebauter (kba) Baumwolle oder Wollaus biologisch kontrollierter Tierhaltung (kbT) gemacht sind und zudem fair und umweltfreundlich produziert werden. Die Siegel GOTS und IVN bringen diese strengen Kriterien zum Ausdruck. Bevor wir eine Marke in unser Sortiment aufnehmen prüfen wir intensiv, ob die Marke mit dem GOTS oder IVN Siegel zertifiziert ist. Auf diese Weise können wir dir gewährleisten, dass du beim Kauf einer unserer Baby Marken tatsächlich Babymode in fairer Bio Qualität kaufst.

Faire Kleidung für Kinder

Bei Bio Babykleidung geht es andererseits auch um die Arbeitsbedingungen. Über 20 Millionen Menschen sind weltweit abhängig von der Bekleidungsindustrie - 80% hiervon sind Frauen – häufig Mütter, die oft unter menschenunwürdigen Bedingungen die Kleidung produzieren. Durch „Fast Fashion“ und den weltweiten Wettbewerbsdruck setzt Produzenten und Zulieferer unter starken Preisdruck. Dieser Druck wird, wie in anderen Industrien auch, an die Schwächsten weitergegeben und führt Abbau- und Produktionsstätten zu eklatanten Arbeitsbedingungen.

Die Hersteller von ökologischer Babykleidung setzten sich für faire Arbeitsbedingungen ein und unterliegen strengen Kontrollen, damit sie ihre Zertifizierungen aufrechterhalten können. Viele von Ihnen haben sich auch bewusst für eine Produktion in Deutschland ausgesprochen – wie etwa die Firmen Engel und Disana.

Alle Hersteller für Bio Babykleidung, die wir in unserem Sortiment führen haben sich einer nachhaltigen Produktion verschrieben und haben sich hierfür vielfach zertifizieren lassen. Namenhafte Marken wie Engel Natur, Disana, Loud + Proud, Sense Organics, Frugi, Sanetta Fifity Seven, Iobio, Müsli und viele mehr können bei uns im Onlineshop entdeckt und gekauft werden. Aber auch neue Modemarken, welche zertifizierte Stoffe verwenden wie Kitz Heimat geben wir eine Chance, da sie seit Beginn unserer Zusammenarbeit ihre Qualität und nachhaltige Arbeitsweise bewiesen haben.

Schadstofffreie Babymode bei littlegreenie

Bio Babykleidung ist besonders sinnvoll, da Babys sehr empfindliche Haut haben und schon kleinste Dosierungen von Chemikalien, Parfümstoffen und Giftstoffen Hautirritationen hervorrufen können. Wenn du dich bei uns im Shop umschaust, findest du ausschließlich Babykleidung, die schadstofffrei ist und sich auch für Allergiker-Haut eignet. Falls es dennoch zu Ausschlag bei deinem Kind kommen sollte, liegt dies in der Regel am Wasch- und Pflegemittel, mit dem das Kind in Berührung kommt. Mit ökologischem Waschmittel ohne Duftstoffe ist dann meistens schnell Abhilfe geschaffen.

Mehr Wissenswertes im Bereich Bio Baby- und Kinderkleidung erfährst du auf unseren Blog: https://www.littlegreenie.de/blog/kleidung/