25% Rabatt auf Wolloveralls*
CODE: OVERALL25

IVN Best Siegel Naturtextil

Was ist die Bedeutung von dem Naturtextil Siegel IVN Best?

IVN zertifiziert BEST ist ein vor allem im europäischen Raum angesehenes Qualitätssiegel mit den höchsten und strengsten Ansprüchen an textile Nachhaltigkeit. Hier wird jeder einzelne Schritt der Produktionskette geprüft und kontrolliert. Außerdem müssen die Kleidungsstücke zu 100 % aus bio zertifizierten Naturfasern bestehen. So kannst du dir sicher sein, dass zum einen nur Bio drin ist, wo Bio draufsteht.

Auch wir führen aus Überzeugung in unserem Sortiment an nachhaltiger Babykleidung und Kindermode mit dem IVN BEST Naturtextil Siegel für das bedenkenlose Shoppen. Doch was bedeutet IVN BEST?  Worauf wird bei diesem Gütesigel geachtet und wer vergibt das Siegel? Mehr hierzu erfährst du im Folgenden.

  1. Bedeutung
  2. Vergabe
  3. Kriterien
  4. Ziele
  5. Kennzeichnung

 


Weitere Beiträge zum Thema:

"Die wichtigsten Textilsiegel im Überblick"

"GOTS Siegel Bedeutung"

"Welche Babykleidung ist schadstofffrei?"

"Grüner Knopf - 10 Dinge, die du wissen solltest"


 

Bedeutung des Qualitätszeichen

Hinter dem Naturtextil Siegel steht derInternationale Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN). IVN BEST zertifiziert die gesamte textile Produktionskette in ökologischer und sozialverantwortlicher Hinsicht. Für das IVN BEST Siegel muss der zertifizierte Betrieb eine „Umweltpolicy“ einhalten, die Richtlinien zur Energieversorgen, Abfallproduktion und Verbesserung des Betriebsablauf festlegt. Außerdem können nur Textilien IVN BEST zertifiziert sein, die ausgenommen von nur sehr wenigen Zusätzen wie Reißverschlüsse zu 100 % aus Naturfasern bestehen, welche aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) oder kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) stammen. Selbst Etiketten, Knöpfe etc. dürfen kein synthetisches Material enthalten. Bereits von der Biofaser wird darauf geachtet, dass keine synthetischen Dünge- oder Pflanzenschutzmittel, hochgiftige Entlaubungsmittel oder Pestizide eingesetzt werden. Neben den Zusätzen schließen die Richtlinien von IVN BEST auch eine genaue Kontrolle der eingesetzten Substanzen ein, die schadstofffrei für Mensch und Umwelt sein müssen. Neben dem Aspekt des Umweltschutzes ist bei dem IVN Siegel auch die soziale und faire Herstellung ein großer Bestandteil der Richtlinien. Diese orientieren sich an den Kernnormen der International Labour Organisation (ILO) und berücksichtigen menschliche Grundrechte, Arbeitssicherheit und Existenzsicherung.

Zusammengefasst schließt IVN BEST folgende Punkte ein:

  1. Die Textilien müssen aus 100 % Bio Naturfasern bestehen, ausgenommen sind Zusätze wie Reißverschlüsse, die robust und elastisch sein sollten, um das Kleidungsstück lange nutzbar zu machen. Zutaten wie Knöpfe, Etiketten und Schnallen müssen aus organischem Material oder Metall bestehen.
  2. Alle erlaubten Zusätze vom Anbau und der Tierhaltung, über die Weiterproduktion der Rohfaser zum Garn und bis zur Vollendung des Teilstücks sind genau festgelegt. Gesundheitsschädliche oder umweltbelastende Chemikalien sind strikt verboten.
  3. Die Produktionsbetriebe der kompletten Herstellungskette verpflichten sich bestimmte soziale Arbeits- und Umweltkriterien einzuhalten.

Kleiderkonfektionierung nach den strengen IVN BEST Richtlinien© 2016 disana GmbH & Co. KG Quelle: IVN - naturtextil.de

Wer vergibt das Siegel?

Der Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. arbeitet mit akkreditierten Prüfinstituten und Laboren zusammen. Die Betreibe werden entlang der Produktionskette von unabhängigen, staatlich geprüften Kontrollstellen zertifiziert. Das BEST-Label hat eine einjährige Gültigkeitsdauer. Bei Ablauf werden die Betriebe auf Routinekontrollen geprüft und müssen alle Bedingungen des Siegels einhalten. Dabei sind die Kontrollen sehr genau: Neben Arbeitsbedingungen, Produktionsmittel, Lagerung und Warenfluss werden Proben von Fasern, Geweben und Abwasser genommen und chemisch analysierten. Zusätzlich werden Rückstandskontrollen von den fertigen Kleidungsstücken durchgeführt.

Zusätzlich entwickelt der Richtlinienausschuss des IVN die Richtlinien für die zertifizieren Textilien stets weiter und ergänzt diese anhand des aktuellen Stands der Technik, sodass stets die möglichst nachhaltigste Herstellung von Textilwaren für das Gütezeichen IVN BEST gefordert wird. Das Gremium für den Richtlinienausschuss setzt sich auch Fachleuten aller Produktionsstufen und wissenschaftlichen Expert*innen zusammen.

Welche Kriterien müssen Betriebe erfüllen?

Für das IVN BEST zertifiziert Naturtextil Siegel ist vor allem ein Textilstück notwendig, welches aus 100 % Bio zertifizierter Naturfaser bestehen muss. So dürfen keinerlei synthetische Materialien in der Textilfläche, also dem reinen Gewebe verarbeitet werden. Auch Zusätze wie Knöpfe und Ziernähte müssen rein aus natürlichen Materialien bestehen. So hat der IVN strikt festgelegt, welche Zusätze synthetisches Material beinhalten dürfen wie zum Beispiel Reißverschlüsse, damit diese möglichst lange haltbar sind und das Kleidungsstück so lange nutzbar. Denn hinter den ganzen Richtlinien steht der Zweck, dass Kleidung auf die möglichst nachhaltigste Art und Weise produziert wird und das bedeutet auch die Förderung von qualitativer Kleidung, welche jahrelang genutzt werden kann.

Weiterhin sind für ein Textilstück, welches das IVN Best zertifiziert Naturtextil Siegel tragen soll, sind gefährliche Chemikalien verboten, welche als krebserzeugend, Erbgut schädigend oder beeinträchtigend für die Fortpflanzunfähigkeit gelten. Solche Stoffe kommen in der konventionellen Textilherstellung während Färbeprozesse und der Veredelung vor. Bei IVN Best zertifizierter Textilien sind sie grundsätzlich verboten. Aber auch schon Zusätze in der Spinnerei und der Stoffproduktion wie sogenannte „Gleitmittel“ dürfen nur Substanzen auf Basis von natürlichen Rohstoffen verwendet werden, damit diese nicht zu der hohen Belastung des Abwassers und der Abluft beitragen. Trotz der sehr strengen Richtlinien verlangt der IVN Best Standard, dass die fertigen Textilstücke am Ende eine Rückstandskontrolle durchlaufen.

Außerdem wird alles was bei der Konfektion hinzukommt genau geregelt: So müssen Stickgarne, Taschen, Einlagen, Kordeln etc. aus reinen Naturfasern bestehen. Die einzigen Ausnahmen an Zusätzen, welche eine Beimischung synthetischer Materialien erlauben, sind Bestandteile, welche eine Belastbarkeit erfordern, wie Reißverschlüsse oder Nähfäden. So wird eine längere Nutzungsdauer garantiert, was ebenfalls unter dem Nachhaltigkeitsgedanken steht.

Nicht zuletzt sind die Betriebe mit dem Naturtextil Siegel an festgelegte Sozialstandards gebunden, die das Recht auf Tarifverhandlungen, Versammlungsfreiheit, existenzsichernde Löhne einschließen und Arbeitsschutz und sichere Arbeitsplätze gewährleisten. Diskriminierung und überlangen Arbeitszeiten sowie Zwangs- oder Kinderarbeit sind absolut untersagt.

Durch diese sehr hoch angelegten Richtlinien gilt das IVN BEST Siegel als das strengste Öko Label und nimmt auch durch die hohen Einschränkungen bewusst ein kleineres Produktangebot in Kauf.

Arbeiterin mit Textilien unter sozialgerechten Arbeitsbedingungen nach Naturtextil Siegel

© 2017 Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft e.V.

Was sind die Ziele hinter dem Öko Label?

Der IVN ist in erster Linie ein Berufsverband und verfolgt das Ziel, die Vereinsmitglieder professionell zu unterstützen auf ihrem Weg nachhaltige Textilien zu verbreiten. Da der IVN gleichzeitig eine Art Verbraucherverband ist, mit dem Interesse, Verbraucher zu schützen und unabhängig zu beraten, ist der IVN gleichermaßen Berater der Hersteller*innen sowie Interessensvertreter der Verbraucher*innen. So möchte der IVN vielen Menschen Naturtextilien zur Verfügung stellen und über die Vorteile der Naturtextilwaren aufklären.

Da der Begriff „Natur“ in Zusammenhang mit Textil- und auch Lederwaren nicht geschützt und auch sehr weit gefasst ist, hat der IVN den strengen Richtlinienkodex erarbeitet, damit den Verbraucher*innen ein Qualitätsstandard und gleichzeitig auch ein Maßstab geboten wird, der den Unterschied zu konventionell produzierten Waren in den Punkten Umweltschutz, Menschenrechte, Gesundheitsrisiken und Hochwertigkeit deutlich macht.

Neben der produktnahen Tätigkeit ist der IVN politisch und sozial aktiv und arbeitet daran, die Textilstandards gesetzlich zu verankern und unterstützt Initiativen, die sich im Textilbereich mit nachhaltigem Denken und sozialer Verantwortung auseinandersetzen.

Es gehört zu den Zielen des IVN, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Nachhaltigkeit wichtig und zu starker Konsum schädlich ist. Somit unterstützen wir Initiativen im Textilbereich, die sich mit nachhaltigem Denken und sozialer Verantwortung befassen.

So erkennst du das IVN BEST Siegel

Um die korrekte und legale Verwendung des IVN BEST Siegels zu erkennen, kannst du darauf achten, dass in das Logo immer in Verbindung mit einem Verweis auf den zugelassenen Zertifizierer und die Lizenznummer des zertifizierten Betriebs angebracht werden muss. Wenn die Fläche auf dem Etikett nicht ausreicht, darf das Logo in Verbindung mit dem Verweis auch in Produktnähe, z.B. Verpackung oder Hangtag angebracht sein.

Das sieht dann so aus:

Logo von IVN BEST Naturtextil SiegelZertifiziert durch [Hinweis auf den Zertifizierer]
Lizenznummer

Hier kannst du eine Liste der IVN BEST Naturtextil zertifizierten Hersteller finden.

Hier siehst du alle Kleidungsstücke mit dem Naturtextil Siegel von IVN in unserem littlegreenie Sortiment.

Quelle:

https://naturtextil.de/

© Copyright 2022 - Urheberrechtshinweis
Alle Inhalte dieses Blogbeitrags, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei der little greenie OHG.

 


Weitere Beiträge zum Thema:

Startbild Blogbeitrag Die wichtigsten Textilsiegel im Überblick

Startbild Blogbeitrag Schadstofffreie Babykleidung

Startbild Blogbeitrag GOTS Siegel Bedeutung

Startbild Blogbeitrag Grüner Knopf

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.