Filtern

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
36,45 € *
34,95 € *
34,95 € *
15,95 € *
11,95 € *
1 von 5

Öko Spielzeug

Spielen als Entwicklungsmotor

Warum ist das Spiel so wichtig für Kinder? 

Spielen ist ein entscheidender Entwicklungsmotor und beeinflusst auf unterschiedlichste Weisen die Entwicklung des Kindes. Indem sie sich ausprobieren, mit Neugier und Offenheit auf Neues und Andere zugehen, erschließen sich Kinder ihre Welt auf spielerische Art . Mit Mut auf andere Kinder zugehen und sich in Gruppen eingliedern – das alles lernen sie im und durch das Spielen.
Doch das ist noch nicht alles. Mit Spielzeug spielen bedeutet: Lernen auf verschiedenen Ebenen. Insbesondere die kognitiven, motorischen und sozialen Kompetenzfelder sind an dieser Stelle erwähnenswert. Kinder erlernen die physikalischen Eigenschaften von Materialien und Gegenständen, erklären und lernen Zusammenhänge zu verstehen und trainieren unentwegt angeborene Verhaltensweisen.

Damit das Spiel jedoch nicht überfordert, ist es wichtig die Kinder nicht mit Spielzeug zu überladen. Spielzeug mal für einen gewissen Zeitraum wegräumen bzw. gegen anderes Spielzeug austauschen und dann irgendwann wieder hervorzuholen, ist ein sinnvolles Mittel, um der Überforderung entgegenzuwirken. Auf diese Weise bleibt das Spielzeug auch über einen langen Zeitraum spannend. Zudem lernen die Kinder das Spielzeug in den verschiedenen Entwicklungsphasen immer wieder neu kennen und entdecken neue, zuvor unbekannte Spielmöglichkeiten. Gut eignen sich Spielergänzungen, wie zum Beispiel ein neues Puppenkleid oder Bausteine in neuen Farben oder anderen Formen. So bleibt das bestehende Spielzeug weiterhin interessant und wird durch die Ergänzung neu entdeckt.

Spielzeug ist und bleibt vor allem ein Hit, wenn Mama und Papa oder Oma und Opa gelegentlich auch mal damit mit ihnen spielen. Das sind dann ganz besondere Augenblicke…für Groß und Klein!

Öko Spielzeug

„Öko Spielzeug“ - darunter verstehen wir bei littlegreenie Spielzeug aus natürlichen und ökologischen Materialen, das fair und nachhaltig produziert wird.

Unsere Hersteller für Öko Spielzeug zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf natürliche und ökologische Materialen setzten. Typische Materialen sind hierbei Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, welches durch die Siegel PEFC und FSC ausgezeichnet ist. Bei allen Kuscheltieren, Puppen und Greiflingen achten wir darauf, dass diese aus Bio-Baumwolle oder aus Schafwolle, aus kontrolliert biologischer Tierhaltung, hergestellt werden. Unser „Plastik-Spielzeug“ besteht entweder aus recyceltem Plastik oder aus sog. Bio-Plastik, welches kompostierbar ist und aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird.

Schadstofffreies Spielzeug

Natürlich legen wir neben der Qualität des Rohstoffes auch Wert darauf, dass dem Öko Spielzeug im weiteren Produktionsprozess keine Schadstoffe hinzugefügt werden. Das Öko Spielzeug bei littlegreenie ist BPA und PVC-frei sowie frei von Weichmachern. Da dem Babyspielzeug keine schädlichen Chemikalien oder Farbstoffe zugesetzt werden, ist das Öko Spielzeug schadstofffrei und kann unbedenklich in den Mund genommen werden. Gerne setzten wir auch auf vollkommen natürliche und unbehandelte Materialien, wie etwas Naturkautschuk.

Ab ca. dem 3 Monat lernen Babys gezielt ihre Hände und Finger zu bewegen. Dein Baby führt nun ganz gezielt alle Dinge, die es greifen kann, zum Mund. Ökologisches Babyspielzeug sollte daher vor allem eins sein: Schadstofffrei. Durch das andauernde Nuckeln werden feinste Inhaltsstoffe vom Babyspielzeug gelöst und werden mit dem Speichel geschluckt. Weichmacher, Nickel, Formaldehyd, gefährliche Lacke und andere Schadstoffe haben nichts im Spielzeug verloren.

Holzspielzeug

Wir haben uns daher für naturbelassenes Holzspielzeug oder natürlich gefärbtes Holzspielzeug entschieden. Die Oberflächen unserer Holzspielzeugs werden mit natürlichen Produkten bearbeitet und aufgewertet. Farben auf Wasserbasis, Pflanzenfarben, Bienenwachs und Öl sind die "Zutaten" für natürliches Bio Holzspielzeug.

Beißringe und Babyspielzeug aus Naturkautschuk

Viele Artikel in unserem Sortiment an sinnvollem Babyspielzeug sind auch vollkommen unbehandelt, wie beispielsweise die Naturkautschukprodukte von HEVEA. Auch die Kautschuk Artikel von „Sophie la Girafe“ bestehen zu 100% aus Naturkautschuk und werden mit unbedenklicher Lebensmittelfarbe gefärbt.

Spieltiere und Puppen Bio-Baumwolle und Bio-Schurwolle

Bei unserem textilen Babyspielzeug, wie etwa den Puppen von Nanchen Natur oder Heidi Hilscher sowie den Kuscheltieren von Senger und Efie legen wir besonderen Wert auf die Nachhaltigkeit der Rohstoffe sowie eine große Transparenz in der Produktion. Viele unserer Puppen und Kuscheltiere sind nach GOTS zertifiziert oder „Made in Germany“.

Nachhaltiges Spielzeug

Neben dem ökologischen Aspekt legen wir bei littlegreenie Wert darauf, dass unser Ökologisches Babyspielzeug auch wirklich nachhaltig produziert wird. Wir setzten daher gerne auf Lieferanten, die in Deutschland, zu den hier üblichen Arbeitsbedingungen, produzieren. Alle Lieferanten, die außerhalb der EU-produzieren, müssen uns ihre fairen Produktionsbedingungen darlegen, sodass wir sicher gehen können auch wirklich nachhaltige Produkte zu vermarkten. Unser Lieferanten sind ebenso sensiblisiert wie wir - Hersteller wie Kikadu und Goki fertigen zwar nicht hier in Deutschland. Ihre Produktionsstätten sind jedoch strengen Kontrollen unterlegen und nicht zuletzt sind die Produktionsstandorte ein vorbildliches Beispiel in ihrer jeweiligen Region. Wer unser Öko Spielzeug kauft, der unterstützt also nicht nur die Natur sondern leistet echt Hilfe zur Selbsthilfe und gibt damit fairem, globalen Handel eine Chance.

Pädagogisch Wertvolles Spielzeug

Zu guter Letzt, aber nicht minder von Bedeutung ist das Öko-Spielzeug in seiner Funktion und Spielcharakteristik selbst. Pädagogisch wertvolles Spielzeug zielt darauf ab, die Geschicke, Fähigkeiten und Kreativität des Kindes zu fördern. Es regt die Fantasie des Babys oder Kindes an und fördert so dessen Entwicklung. Einige unsere Spielzeuge sind mit dem Siegel „spielgut“ ausgezeichnet. Dieses Spielzeug wird eingehend geprüft und zeichnet sich u.a. für eine lange Lebensdauer aus.

Wachs, Knete und Modelliersand

Mit Wachs kann man tolle Motive in bunten Farben auf Kerzen platzieren oder auch auf Gläser pressen, wodurch der Kerzenschein farbenfroh durchs Glas scheint. Taufkerzen, Geburtstagskerzen und auch schöne Adventskranzkerzen können so die Kinder mitgestalten – ob für sich selbst oder das Geschwisterkinder…alles ist möglich!

Mit Knete und Modelliersand sind der Fantasie beim Formen, Pressen und Kneten keine Grenzen gesetzt. Je nach Alter kann hier gedrückt, gerollt und geschnitten werden. Hilfsutensilien, wie Teigroller, Plätzchenausstecher oder Kartoffelpresse machen das bearbeiten der Knete noch spannender.

Das Spielen mit Wachs, Knete und Modelliersand fördert die Fingerfertigkeit und steigert die Handkraft. Außerdem unterstützt es in großem Maße die Kreativität. Etwas Eigenes kreieren und erschaffen ist pädagogisch sehr wertvoll und für Kinder eine großartige Bereicherung.

Wichtig ist, dass die drei Materialien alle schadstofffrei und leicht formbar sind, damit kleine Kinderhände auch beruhigt damit spielen können.

Stifte und Farbe

Farbe in der Hand – egal in welcher Form ist einfach der Klassiker unter der Spielbeschäftigung für Kinder. In den Augen der Erwachsenen ist es anfangs nur „Krickelkrackel“, aber für die Kinder ist es schon ein Gegenstand, eine Person oder ein Tier. Beim Malen und kritzeln spielt die Fantasie eine zentrale Rolle und die ist für die Entwicklung des Kindes enorm wichtig.

Wenn die Kinder älter werden ist das malen oder zeichnen dann schon Ausdruck, der eigenen Gefühlswelt. Für jedes Alter eignet sich unterschiedliches Material, wobei dies auch nur eine Anregung bedeuten soll. Alles ist möglich!

Mit Wachsmalstiften können bereits die Kleinen ab ca. eineinhalb Jahren malen. Fingerfarbe ist immer toll und kann bereits ab zwei Jahren auf die Finger geklekst werden.

Buntstifte – am besten die dicken Buntstifte – sind ab drei Jahren super. Der Kreativität sind damit keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass die Stifte aus splitterfestem und schadstofffreiem Holz sind, da Kinder gerne drauf rum kauen. Dicke Buntstifte sind besonders praktisch, weil die kleinen Kinderhände diese toll greifen und halten können. Ein Highlight und tolles Mitbringsel sind die Vierfarbstifte, denn damit entstehen ganz besondere Gemälde!

Neben den klassischen Malbüchern lieben Kinder das freie Malen auf großem Papier oder an der Leinwand. Fingerfarbe sieht auch toll am Fenster aus. Probier einfach aus, woran dein Kind die größte Freude hat.

Ob Buntstift, Fingerfarbe oder Wachsmalstifte – alles hilft bei der Entwicklung der visuellen Wahrnehmung und ist im weitesten Sinne auch eine Vorübung zum Schreiben lernen. Neben den kognitiven Fähigkeiten übt es aber auch stark die Feinmotorik und Geschicklichkeit, die auf spielerische Art und Weise dabei trainiert werden.

Sinnvolles Babyspielzeug

Spielen ist für Babys und Kinder wichtig. Neben Liebe und Geborgenheit ist es wohl der wichtigste Baustein für eine glückliche Kindheit und eine gute Entwicklung. Doch was genau ist sinnvolles Babyspielzeug und was sind tolle und bleibende Geschenke zur Geburt oder Geschenke für den ersten Geburtstag?

Im Spiel lernt das Kind seine körperlichen und geistigen Fähigkeiten zu entwickeln. Vor allem in den ersten Lebensjahren werden durch das Spielen mit Bauklötzen, Puppen und Rasseln wichtige Nervenverbindungen im Gehirn ausgeprägt. Je mehr Freiräume für kreative Gedankenprozesse ein Spielzeug lässt, desto mehr kann das Kind seine Phantasie ausprägen. Sinnvolles Babyspielzeug, wie etwas Greiflinge, Bälle und Rasseln fördern hierbei die motorischen Fähigkeiten des Babys. Unsere Lieferanten Heimess, Kikadu und Efie gehen mit gutem Beispiel voran. Puppen und Kuscheltiere hingegen prägen das soziale Verhalten und stellen, abgesehen von den engsten Bezugspersonen, erste emotionale Beziehungen dar.

Bei littlegreenie gibt es eine tolle Auswahl an ökologischem Babyspielzeug – schau dich in Ruhe um und stöber in den diversen Kategorie rund um's Spielzeug.

Tipp: Unter Geschenkideen findest du die passende Zusammenstellung an Spielzeug für die verschiedenen Altersstufen.

Spielen als Entwicklungsmotor Warum ist das Spiel so wichtig für Kinder?  Spielen ist ein entscheidender Entwicklungsmotor und beeinflusst auf unterschiedlichste Weisen die Entwicklung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Öko Spielzeug

Spielen als Entwicklungsmotor

Warum ist das Spiel so wichtig für Kinder? 

Spielen ist ein entscheidender Entwicklungsmotor und beeinflusst auf unterschiedlichste Weisen die Entwicklung des Kindes. Indem sie sich ausprobieren, mit Neugier und Offenheit auf Neues und Andere zugehen, erschließen sich Kinder ihre Welt auf spielerische Art . Mit Mut auf andere Kinder zugehen und sich in Gruppen eingliedern – das alles lernen sie im und durch das Spielen.
Doch das ist noch nicht alles. Mit Spielzeug spielen bedeutet: Lernen auf verschiedenen Ebenen. Insbesondere die kognitiven, motorischen und sozialen Kompetenzfelder sind an dieser Stelle erwähnenswert. Kinder erlernen die physikalischen Eigenschaften von Materialien und Gegenständen, erklären und lernen Zusammenhänge zu verstehen und trainieren unentwegt angeborene Verhaltensweisen.

Damit das Spiel jedoch nicht überfordert, ist es wichtig die Kinder nicht mit Spielzeug zu überladen. Spielzeug mal für einen gewissen Zeitraum wegräumen bzw. gegen anderes Spielzeug austauschen und dann irgendwann wieder hervorzuholen, ist ein sinnvolles Mittel, um der Überforderung entgegenzuwirken. Auf diese Weise bleibt das Spielzeug auch über einen langen Zeitraum spannend. Zudem lernen die Kinder das Spielzeug in den verschiedenen Entwicklungsphasen immer wieder neu kennen und entdecken neue, zuvor unbekannte Spielmöglichkeiten. Gut eignen sich Spielergänzungen, wie zum Beispiel ein neues Puppenkleid oder Bausteine in neuen Farben oder anderen Formen. So bleibt das bestehende Spielzeug weiterhin interessant und wird durch die Ergänzung neu entdeckt.

Spielzeug ist und bleibt vor allem ein Hit, wenn Mama und Papa oder Oma und Opa gelegentlich auch mal damit mit ihnen spielen. Das sind dann ganz besondere Augenblicke…für Groß und Klein!

Öko Spielzeug

„Öko Spielzeug“ - darunter verstehen wir bei littlegreenie Spielzeug aus natürlichen und ökologischen Materialen, das fair und nachhaltig produziert wird.

Unsere Hersteller für Öko Spielzeug zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf natürliche und ökologische Materialen setzten. Typische Materialen sind hierbei Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, welches durch die Siegel PEFC und FSC ausgezeichnet ist. Bei allen Kuscheltieren, Puppen und Greiflingen achten wir darauf, dass diese aus Bio-Baumwolle oder aus Schafwolle, aus kontrolliert biologischer Tierhaltung, hergestellt werden. Unser „Plastik-Spielzeug“ besteht entweder aus recyceltem Plastik oder aus sog. Bio-Plastik, welches kompostierbar ist und aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird.

Schadstofffreies Spielzeug

Natürlich legen wir neben der Qualität des Rohstoffes auch Wert darauf, dass dem Öko Spielzeug im weiteren Produktionsprozess keine Schadstoffe hinzugefügt werden. Das Öko Spielzeug bei littlegreenie ist BPA und PVC-frei sowie frei von Weichmachern. Da dem Babyspielzeug keine schädlichen Chemikalien oder Farbstoffe zugesetzt werden, ist das Öko Spielzeug schadstofffrei und kann unbedenklich in den Mund genommen werden. Gerne setzten wir auch auf vollkommen natürliche und unbehandelte Materialien, wie etwas Naturkautschuk.

Ab ca. dem 3 Monat lernen Babys gezielt ihre Hände und Finger zu bewegen. Dein Baby führt nun ganz gezielt alle Dinge, die es greifen kann, zum Mund. Ökologisches Babyspielzeug sollte daher vor allem eins sein: Schadstofffrei. Durch das andauernde Nuckeln werden feinste Inhaltsstoffe vom Babyspielzeug gelöst und werden mit dem Speichel geschluckt. Weichmacher, Nickel, Formaldehyd, gefährliche Lacke und andere Schadstoffe haben nichts im Spielzeug verloren.

Holzspielzeug

Wir haben uns daher für naturbelassenes Holzspielzeug oder natürlich gefärbtes Holzspielzeug entschieden. Die Oberflächen unserer Holzspielzeugs werden mit natürlichen Produkten bearbeitet und aufgewertet. Farben auf Wasserbasis, Pflanzenfarben, Bienenwachs und Öl sind die "Zutaten" für natürliches Bio Holzspielzeug.

Beißringe und Babyspielzeug aus Naturkautschuk

Viele Artikel in unserem Sortiment an sinnvollem Babyspielzeug sind auch vollkommen unbehandelt, wie beispielsweise die Naturkautschukprodukte von HEVEA. Auch die Kautschuk Artikel von „Sophie la Girafe“ bestehen zu 100% aus Naturkautschuk und werden mit unbedenklicher Lebensmittelfarbe gefärbt.

Spieltiere und Puppen Bio-Baumwolle und Bio-Schurwolle

Bei unserem textilen Babyspielzeug, wie etwa den Puppen von Nanchen Natur oder Heidi Hilscher sowie den Kuscheltieren von Senger und Efie legen wir besonderen Wert auf die Nachhaltigkeit der Rohstoffe sowie eine große Transparenz in der Produktion. Viele unserer Puppen und Kuscheltiere sind nach GOTS zertifiziert oder „Made in Germany“.

Nachhaltiges Spielzeug

Neben dem ökologischen Aspekt legen wir bei littlegreenie Wert darauf, dass unser Ökologisches Babyspielzeug auch wirklich nachhaltig produziert wird. Wir setzten daher gerne auf Lieferanten, die in Deutschland, zu den hier üblichen Arbeitsbedingungen, produzieren. Alle Lieferanten, die außerhalb der EU-produzieren, müssen uns ihre fairen Produktionsbedingungen darlegen, sodass wir sicher gehen können auch wirklich nachhaltige Produkte zu vermarkten. Unser Lieferanten sind ebenso sensiblisiert wie wir - Hersteller wie Kikadu und Goki fertigen zwar nicht hier in Deutschland. Ihre Produktionsstätten sind jedoch strengen Kontrollen unterlegen und nicht zuletzt sind die Produktionsstandorte ein vorbildliches Beispiel in ihrer jeweiligen Region. Wer unser Öko Spielzeug kauft, der unterstützt also nicht nur die Natur sondern leistet echt Hilfe zur Selbsthilfe und gibt damit fairem, globalen Handel eine Chance.

Pädagogisch Wertvolles Spielzeug

Zu guter Letzt, aber nicht minder von Bedeutung ist das Öko-Spielzeug in seiner Funktion und Spielcharakteristik selbst. Pädagogisch wertvolles Spielzeug zielt darauf ab, die Geschicke, Fähigkeiten und Kreativität des Kindes zu fördern. Es regt die Fantasie des Babys oder Kindes an und fördert so dessen Entwicklung. Einige unsere Spielzeuge sind mit dem Siegel „spielgut“ ausgezeichnet. Dieses Spielzeug wird eingehend geprüft und zeichnet sich u.a. für eine lange Lebensdauer aus.

Wachs, Knete und Modelliersand

Mit Wachs kann man tolle Motive in bunten Farben auf Kerzen platzieren oder auch auf Gläser pressen, wodurch der Kerzenschein farbenfroh durchs Glas scheint. Taufkerzen, Geburtstagskerzen und auch schöne Adventskranzkerzen können so die Kinder mitgestalten – ob für sich selbst oder das Geschwisterkinder…alles ist möglich!

Mit Knete und Modelliersand sind der Fantasie beim Formen, Pressen und Kneten keine Grenzen gesetzt. Je nach Alter kann hier gedrückt, gerollt und geschnitten werden. Hilfsutensilien, wie Teigroller, Plätzchenausstecher oder Kartoffelpresse machen das bearbeiten der Knete noch spannender.

Das Spielen mit Wachs, Knete und Modelliersand fördert die Fingerfertigkeit und steigert die Handkraft. Außerdem unterstützt es in großem Maße die Kreativität. Etwas Eigenes kreieren und erschaffen ist pädagogisch sehr wertvoll und für Kinder eine großartige Bereicherung.

Wichtig ist, dass die drei Materialien alle schadstofffrei und leicht formbar sind, damit kleine Kinderhände auch beruhigt damit spielen können.

Stifte und Farbe

Farbe in der Hand – egal in welcher Form ist einfach der Klassiker unter der Spielbeschäftigung für Kinder. In den Augen der Erwachsenen ist es anfangs nur „Krickelkrackel“, aber für die Kinder ist es schon ein Gegenstand, eine Person oder ein Tier. Beim Malen und kritzeln spielt die Fantasie eine zentrale Rolle und die ist für die Entwicklung des Kindes enorm wichtig.

Wenn die Kinder älter werden ist das malen oder zeichnen dann schon Ausdruck, der eigenen Gefühlswelt. Für jedes Alter eignet sich unterschiedliches Material, wobei dies auch nur eine Anregung bedeuten soll. Alles ist möglich!

Mit Wachsmalstiften können bereits die Kleinen ab ca. eineinhalb Jahren malen. Fingerfarbe ist immer toll und kann bereits ab zwei Jahren auf die Finger geklekst werden.

Buntstifte – am besten die dicken Buntstifte – sind ab drei Jahren super. Der Kreativität sind damit keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass die Stifte aus splitterfestem und schadstofffreiem Holz sind, da Kinder gerne drauf rum kauen. Dicke Buntstifte sind besonders praktisch, weil die kleinen Kinderhände diese toll greifen und halten können. Ein Highlight und tolles Mitbringsel sind die Vierfarbstifte, denn damit entstehen ganz besondere Gemälde!

Neben den klassischen Malbüchern lieben Kinder das freie Malen auf großem Papier oder an der Leinwand. Fingerfarbe sieht auch toll am Fenster aus. Probier einfach aus, woran dein Kind die größte Freude hat.

Ob Buntstift, Fingerfarbe oder Wachsmalstifte – alles hilft bei der Entwicklung der visuellen Wahrnehmung und ist im weitesten Sinne auch eine Vorübung zum Schreiben lernen. Neben den kognitiven Fähigkeiten übt es aber auch stark die Feinmotorik und Geschicklichkeit, die auf spielerische Art und Weise dabei trainiert werden.

Sinnvolles Babyspielzeug

Spielen ist für Babys und Kinder wichtig. Neben Liebe und Geborgenheit ist es wohl der wichtigste Baustein für eine glückliche Kindheit und eine gute Entwicklung. Doch was genau ist sinnvolles Babyspielzeug und was sind tolle und bleibende Geschenke zur Geburt oder Geschenke für den ersten Geburtstag?

Im Spiel lernt das Kind seine körperlichen und geistigen Fähigkeiten zu entwickeln. Vor allem in den ersten Lebensjahren werden durch das Spielen mit Bauklötzen, Puppen und Rasseln wichtige Nervenverbindungen im Gehirn ausgeprägt. Je mehr Freiräume für kreative Gedankenprozesse ein Spielzeug lässt, desto mehr kann das Kind seine Phantasie ausprägen. Sinnvolles Babyspielzeug, wie etwas Greiflinge, Bälle und Rasseln fördern hierbei die motorischen Fähigkeiten des Babys. Unsere Lieferanten Heimess, Kikadu und Efie gehen mit gutem Beispiel voran. Puppen und Kuscheltiere hingegen prägen das soziale Verhalten und stellen, abgesehen von den engsten Bezugspersonen, erste emotionale Beziehungen dar.

Bei littlegreenie gibt es eine tolle Auswahl an ökologischem Babyspielzeug – schau dich in Ruhe um und stöber in den diversen Kategorie rund um's Spielzeug.

Tipp: Unter Geschenkideen findest du die passende Zusammenstellung an Spielzeug für die verschiedenen Altersstufen.

Zuletzt angesehen