Großes Adventskalender Gewinnspiel - 
Jetzt bestellen und mitmachen!
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
29,95 € *
32,95 € *
13,50 € *
13,95 € *
Inhalt 26 Stück (0,15 € * / 1 Stück)
3,95 € *

Bio Stilleinlagen Stillkissen, Still-BH und vieles mehr...

Stillen ist die ursprünglichste und natürlichste Möglichkeit sein Baby zu ernähren. Leider klappt es nicht unbedingt von Beginn an ohne Probleme und die Enttäuschung ist groß, denn oftmals sind die eigenen Vorstellungen romantisch und die Erwartungen an sich selbst sehr hoch. Mit Geduld und Übung gelingt es aber meistens dann doch irgendwann. Mutter und Kind müssen sich aufeinander einspielen und es braucht Zeit für eine gute Stillbeziehung.

Im Folgenden findet ihr Tipps wie ihr euch das Stillen angenehmer machen könnt:

Anfangs ist es nicht unüblich, wenn der Säugling bis zu eine Stunde lang gestillt wird. Meistens trinken sie an jeder Seite ca. 20 Minuten und nuckeln im Anschluss bis sie in ein Schläfchen fallen. Nach einer gewissen Zeit der Eingewöhnung dauert eine Seite aber nur noch ungefähr 10 Minuten.

In Hinblick auf die eigene Ernährung müssen sich Stillmütter nach der Schwangerschaft kaum umgewöhnen. Mit einer ausgewogenen Ernährung, die reich an Ballaststoffen und Vitaminen ist tust du dir und deinem Säugling gut. Viel Trinken ist auch wichtig.

Stilleinlagen

Wer sich mit dem Thema Stillen beschäftigt kommt um die „unattraktive“ aber sehr nützliche Erfindung der Stilleinlagen nicht drum herum. Durch den sogenannten „Milchspendereflex“ schießt die Muttermilch ein. Leider auch oft, wenn es nicht erwünscht ist. Die Muttermilch beginnt zu laufen, sobald das Baby an der Brustwarze saugt und auch oftmals allein schon durch den Gedanken ans Stillen. Durch den Milchspendereflex werden beide Brüste gleichzeitig aktiviert, wodurch eine Seite immer etwas nass wird. Deswegen haben sich Stilleinlagen sehr bewährt und sind ein Must-Have in jeder Kliniktasche. Doch welcher Typ Stilleinlage ist der richtige für mich?

Die Einweg-Stilleinlage oder auch Einwegpads aus Zellstoff sind bequem in der Handhabung und praktisch für unterwegs. Der Überzug unserer Einwegstilleinlagen besteht aus Biobaumwolle.

Alternativ zu den Einweg-Stilleinlagen, haben sich waschbare Stilleinlagen bewährt. Die waschbaren Stilleinlagen gibt es aus Wolle/Seide oder Baumwolle. Sie sind luftdurchlässig, antibakteriell und sehr saugfähig. Besonders die Stilleinlagen aus Wolle/Seide sind sehr sanft zur Brustwarze und bilden keine üblen Gerüche. Einfach von Hand mit kaltem Wasser und etwas Wollwaschmittel zwischendurch durchwaschen.

Zum Schluss noch eine gute Nachricht. Nach ca. 4 Monaten hat sich die Brust der Mutter so eingestellt, dass die Milch dann produziert wird, wenn das Baby Hunger hat. Ab dann werden Stilleinlagen kaum mehr benötigt.

Stillkissen

Ein hilfreiches Utensil ist das Stillkissen. Das Stillkissen schmiegt sich super an dich und dein Baby an und zugleich werde Arme und Schultern entspannt. Stillkissen kannst du außerdem super als Bettchen umfunktionieren. Es umschließt das Baby und schenkt Geborgenheit und Wärme. Die Stillkissen von Efie sind mit Schafschurwolle und Dinkelspelz gefüllt. Auch die Babyhörnchen von Popolini eignen sich nicht nur um deinem Kind ein Gefühl von Geborgenheit und Ruhe zu vermitteln, sondern sind ebenfalls ein ideales Stillkissen. 

Abstillen

So schön die Zeit des Stillen auch ist… irgendwann steigt der Wunsch, seinen Körper wieder ganz für sich zu haben. Beim Abstillen gibt es drei Varianten.

Zum einen kann man einfach so lange Stillen, bis sich das Kind von selbst „abnabelt“. Zum anderen gibt es die Möglichkeit „gemütlich“ abzustillen, indem man die einzelnen Mahlzeiten „peu á peu“ durch Brei ersetzt. Oder man macht kurzen Prozess und beendet das Stillen (oftmals auch gezwungener Maße) mit einer Abstilltablette. Bei dieser Variante fließen allerdings oftmals bei Mutter und Baby Tränen. Wie auch immer du dich entscheidest, ein gesundes Vertrauen auf das eigene Gefühl und die Intuition sind noch immer die Besten Ratgeber gewesen.

Ob mit Mulltücher, Stillkissen, Still-BHs und Stilleinlagen, bei uns im Shop findest du eine Auswahl an natürlichen Stillutensilien. Frei von Schadstoffen und aus biologisch angebauten Materialien findest du alles, was du für eine gesunde und natürliche Stillzeit benötigst.

Stillen ist die ursprünglichste und natürlichste Möglichkeit sein Baby zu ernähren. Leider klappt es nicht unbedingt von Beginn an ohne Probleme und die Enttäuschung ist groß, denn oftmals sind... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bio Stilleinlagen Stillkissen, Still-BH und vieles mehr...

Stillen ist die ursprünglichste und natürlichste Möglichkeit sein Baby zu ernähren. Leider klappt es nicht unbedingt von Beginn an ohne Probleme und die Enttäuschung ist groß, denn oftmals sind die eigenen Vorstellungen romantisch und die Erwartungen an sich selbst sehr hoch. Mit Geduld und Übung gelingt es aber meistens dann doch irgendwann. Mutter und Kind müssen sich aufeinander einspielen und es braucht Zeit für eine gute Stillbeziehung.

Im Folgenden findet ihr Tipps wie ihr euch das Stillen angenehmer machen könnt:

Anfangs ist es nicht unüblich, wenn der Säugling bis zu eine Stunde lang gestillt wird. Meistens trinken sie an jeder Seite ca. 20 Minuten und nuckeln im Anschluss bis sie in ein Schläfchen fallen. Nach einer gewissen Zeit der Eingewöhnung dauert eine Seite aber nur noch ungefähr 10 Minuten.

In Hinblick auf die eigene Ernährung müssen sich Stillmütter nach der Schwangerschaft kaum umgewöhnen. Mit einer ausgewogenen Ernährung, die reich an Ballaststoffen und Vitaminen ist tust du dir und deinem Säugling gut. Viel Trinken ist auch wichtig.

Stilleinlagen

Wer sich mit dem Thema Stillen beschäftigt kommt um die „unattraktive“ aber sehr nützliche Erfindung der Stilleinlagen nicht drum herum. Durch den sogenannten „Milchspendereflex“ schießt die Muttermilch ein. Leider auch oft, wenn es nicht erwünscht ist. Die Muttermilch beginnt zu laufen, sobald das Baby an der Brustwarze saugt und auch oftmals allein schon durch den Gedanken ans Stillen. Durch den Milchspendereflex werden beide Brüste gleichzeitig aktiviert, wodurch eine Seite immer etwas nass wird. Deswegen haben sich Stilleinlagen sehr bewährt und sind ein Must-Have in jeder Kliniktasche. Doch welcher Typ Stilleinlage ist der richtige für mich?

Die Einweg-Stilleinlage oder auch Einwegpads aus Zellstoff sind bequem in der Handhabung und praktisch für unterwegs. Der Überzug unserer Einwegstilleinlagen besteht aus Biobaumwolle.

Alternativ zu den Einweg-Stilleinlagen, haben sich waschbare Stilleinlagen bewährt. Die waschbaren Stilleinlagen gibt es aus Wolle/Seide oder Baumwolle. Sie sind luftdurchlässig, antibakteriell und sehr saugfähig. Besonders die Stilleinlagen aus Wolle/Seide sind sehr sanft zur Brustwarze und bilden keine üblen Gerüche. Einfach von Hand mit kaltem Wasser und etwas Wollwaschmittel zwischendurch durchwaschen.

Zum Schluss noch eine gute Nachricht. Nach ca. 4 Monaten hat sich die Brust der Mutter so eingestellt, dass die Milch dann produziert wird, wenn das Baby Hunger hat. Ab dann werden Stilleinlagen kaum mehr benötigt.

Stillkissen

Ein hilfreiches Utensil ist das Stillkissen. Das Stillkissen schmiegt sich super an dich und dein Baby an und zugleich werde Arme und Schultern entspannt. Stillkissen kannst du außerdem super als Bettchen umfunktionieren. Es umschließt das Baby und schenkt Geborgenheit und Wärme. Die Stillkissen von Efie sind mit Schafschurwolle und Dinkelspelz gefüllt. Auch die Babyhörnchen von Popolini eignen sich nicht nur um deinem Kind ein Gefühl von Geborgenheit und Ruhe zu vermitteln, sondern sind ebenfalls ein ideales Stillkissen. 

Abstillen

So schön die Zeit des Stillen auch ist… irgendwann steigt der Wunsch, seinen Körper wieder ganz für sich zu haben. Beim Abstillen gibt es drei Varianten.

Zum einen kann man einfach so lange Stillen, bis sich das Kind von selbst „abnabelt“. Zum anderen gibt es die Möglichkeit „gemütlich“ abzustillen, indem man die einzelnen Mahlzeiten „peu á peu“ durch Brei ersetzt. Oder man macht kurzen Prozess und beendet das Stillen (oftmals auch gezwungener Maße) mit einer Abstilltablette. Bei dieser Variante fließen allerdings oftmals bei Mutter und Baby Tränen. Wie auch immer du dich entscheidest, ein gesundes Vertrauen auf das eigene Gefühl und die Intuition sind noch immer die Besten Ratgeber gewesen.

Ob mit Mulltücher, Stillkissen, Still-BHs und Stilleinlagen, bei uns im Shop findest du eine Auswahl an natürlichen Stillutensilien. Frei von Schadstoffen und aus biologisch angebauten Materialien findest du alles, was du für eine gesunde und natürliche Stillzeit benötigst.