★ Bestellfrist für Weihnachten 19.12.2022 ★
★ Verlängertes Rückgaberecht* ★

Babymütze binden in 3 Schritten

So bindest du eine Babymütze in 3 Schritten

Hast du dich schon einmal gefragt, warum die Bändchen an manchen Babyhäubchen so lang sind? Hier erfährst du, wofür die langen Bändchen an Babymützchen gut sind und wie du sie in nur 3 Schritten richtig bindest.

  1. Babymütze in 3 Schritten binden
  2. Wieso haben manche Mützchen lange Bänder?
  3. Vorteile vom Babymützchen mit langen Bändern
  4. Babymütze lieber mit oder ohne Band?

 


Weitere Beiträge zum Thema:

"Mützengröße ermitteln für Babys und Kinder"

"Welche Stoffe für Babykleidung?"


 

Babymütze richtig binden in nur 3 Schritten

  1. Bänder vor der Brust über Kreuz legen
  2. Bänder unterhalb der Achseln und über dem Rücken zusammenführen
  3. Seitlich oder über dem Bauch Bänder zu einer Schleife knoten

 

Achte bei dem letzten Schritt darauf, dass dein Kind nicht auf dem Knoten bzw. der Schleife liegt. Wenn die Bänder nicht wieder bis nach vorne reichen, während dein Kind auf dem Rücken liegt, binde die Bänder einfach an der Seite zu.

Damit du dir das bildlich vorstellen kannst, haben wir dir die richtige Babymütze-Bindetechnik anhand eines unseres littlegreenie Nachwuchses fotographisch festgehalten. Hier siehst du, wie die Bindung aussieht, wenn sie korrekt gemacht wurde. Unser kleiner greenie hat sich gar nicht davon stören lassen, mit dem gebundenen Häubchen einzuschlafen; so wenig hat ihn das Babymützchen gestört.

babymuetze-binden-Babyhaeubchen-Bindetechnik-wie-lange-baender-binden-Erstlingsmuetze

Mit einem Babyhäubchen mit langen Bändern sorgst du dafür, dass das Bändchen sich nicht direkt unter dem Kinn befindet. Trotzdem bleibt das Häubchen gut sitzen, da es unterhalb der Achseln deines Babys fixiert ist. Auf diese Art können die Bänder der Mütze weder hochrutschen und das Babymützchen verschiebt sich auch nicht so einfach.

Wozu haben manche Babymützen lange Bänder?

Unter den Babyhäubchen gibt es verschiedene Formen, egal ob Erstlingsmütze oder Babymützen für ältere Babys. Es gibt Babymützen ohne Bänder, mit kurzen Kinnbändern und langen Bändern. Diese sollten nicht mit den Kinnbändern verwechselt werden, da hier die Bindung unter dem Kinn schlichtweg falsch ist. Im Gegensatz zu den Bindemützen mit kurzen Bändern, sorgen gerade die langen Bänder dafür, dass du die Bänder nicht direkt unterhalb der Kinnpartie zubindest, da sie über den Torso deines kleinen Schatzes gebunden werden.

Vorteile vom Babymützchen mit langen Bändern

Bei der Babyhäubchen Bindetechnik mit langen Bändchen ist ausgeschlossen, dass sich das Bändchen gegen den Hals deines Babys drückt oder die Schleife über das Gesicht rutscht. Da Babys reflexartig ihr Mündchen öffnen, wenn die Partie zwischen Mund und Kinn gestrichen wird, kann das die Kleinen bei Bindemützen mit Kinnbändern stören. Und selbst wenn die Kinder aktiver sich bewegen, bleibt das Babyhäubchen auf dem Kopf sitzen.

Babymütze mit oder ohne Band?

Wahrscheinlich fragst du dich jetzt, warum es denn neben solchen Erstlingsmützen mit langen Bändchen dann auch Babymützen mit Kinnbändern und ohne Bänder gibt, wenn diese Babymütze-Bindetechnik so gut funktioniert. Die Frage lässt sich leicht beantworten: Jedes Kind ist anders. Auch dein süßer Liebling wird sich unterschiedlich verhalten, je nach Babyhäubchen. Probiere einfach aus, was dein Kind nicht stört. In der Regel mögen Babys die Babymütze, die am wenigsten verrutscht, aber Bänder könnten dein Kleines eben auch stören. Unser Nachwuchs und wir sind auf jeden Fall von dem Babyhäubchen mit langen Bändern überzeugt und erstaunt, wie toll sich diese Babymützen binden lassen!

© Copyright 2021 - Urheberrechtshinweis
Alle Inhalte dieses Blogbeitrags, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei der little greenie OHG.

 


Weitere Beiträge zum Thema:

Startbild Blog Mützengröße Kinder

Startbild Blog Stoffe für Babykleidung

Tags: Anleitung
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.